Geschichte

Ursprünglich wurde die Idee am 01.05.95 auf einer Autobahnraststätte in der Nähe von Würzburg geboren. Bei einer Rast auf der Heimfahrt von einer tollen Tour auf dem Regen kam unserem Hansi die doch zugegebenermaßen etwas verrückte Idee, einen Verein zu gründen. Ziel der Schnapsidee war es eigentlich, recht günstig (wenn nicht sogar umsonst?), an eine Trainingsmöglichkeit zu kommen. In zweiter Linie dachten wir auch natürlich daran, günstigere Preise bei einem eventuellen Kauf eines Bootes oder diverser Ausrüstungsgegenstände zu bekommen. In erster Linie aber dachten wir nur an Trainingsmöglichkeiten für unsere noch recht jungen und unerfahrenen Kanuten. Wenn wir erst einmal eine geeignete Trainingsmöglichkeit finden würden – was könnten dann aus uns noch für erfahrene Wildwasserexperten werden, oder ?!?

So schickte sich Hansi dann auch an, den Schwager seiner damaligen Lebensabschnittsgefährtin (heutigen Ehefrau) Betty in ein tiefes Gespräch über Vereinsgründung, – eintragung, – führung und insbesondere über Zuschüsse seitens des Kreises oder Landes zu verwickeln. Im Laufe dieses Gespräches wurde Hansi jedoch klar, daß die Zukunft unserer kleinen Interessengemeinschaft Canoe nur in Form eines Vereines liegen kann.

Damals bestand die IGC (Interessengemeinschaft Canoe) aus 6 Personen, welche sich bei nächster Gelegenheit zu einer Gründungsversammlung zusammenfinden wollten. Diese 6 Personen waren: Anke, Bettina, Betty, Hansi, Jörg und Kai. Aber nach einigen Recherchen fanden wir heraus, daß man zur Gründung eines Vereines mindestens 8 Personen benötigt. Sehr schnell fanden sich noch Claudia und Knut ein, die an diesem Wagnis teilhaben wollten.

Gesagt, getan -> In der Gründungsversammlung vom 22.05.1996 wurde der Freizeit Canoe Club Killerwalze (FC2KW) gegründet.

Es folgte der Eintragungsantrag an das Amtsgericht in Mainz, welcher am 16.10.1996 beglaubigt und am 29.01.1997 mit der Nummer 14 VR 3172 in das Vereinsregister eingetragen wurde. Die Gemeinnützigkeitsbescheinigung erfolgte sogleich, so daß unser Verein dann ein ordentlich eingetragener Verein mit dem Zusatz e.V. war. Im Laufe des Jahres erfolgte die Aufnahme in den DKV (Deutscher Kanu Verband) über den KVR (Kanu Verband Rheinhessen) und mit etwas Verspätung die Aufnahme in den LSB (Landessportbund).

Sprich: es hat sich einiges getan seit dem 22.05.1996 !!!

Kanu und Kajak fahren